BEKA News
BEKA intern
 
05.09.2017
     
 

Zweimal 40 Jahre bei BEKA

 
spacer spacer spacer spacer spacer

Drei Dinge haben Reinhold Schatz und Markus Eckert gemeinsam: Beide haben 1977 bei BEKA angefangen, beide haben bei BEKA eine Ausbildung zum Maschinenschlosser gemacht, und beide arbeiten heute noch bei BEKA in der Beethovenstraße.

Für Reinhold Schatz folgte auf Lehrzeit und Gesellenjahre die Meisterprüfung, die er 1993 erfolgreich ablegte. 1999 übernahm er die Leitung im Bereich Montage Industrie, ab 2003 zusätzlich den Bereich Montage NFZ.

Von 1989 bis 1999 trug Schatz auch die Verantwortung für die gewerbliche Lehrlingsausbildung und gehörte für 2 Wahlperioden dem Betriebsrat an. Hier übernahm er zeitweise den Vorsitz. Seit November 2006 ist Schatz Mitglied der Fertigungsleitung im BEKA Hauptwerk Pegnitz.

Seine mittlerweile 40 Jahre lange Tätigkeit bei BAIER + KÖPPEL bezeichnet er als abwechslungsreich und interessant. Angefangen mit einer Belegschaft von knapp 100 Mitarbeitern, hat er das enorme Wachstum der Firma und zunehmende Digitalisierung der Produktionsprozesse hautnah miterlebt: „Es liegen Welten dazwischen!“.

Reinhold Schatz schaut zuversichtlich in die Zukunft und arbeitet auf sein nächstes Ziel hin: 50 Jahre bei BEKA.

Auf 40 Jahre bei BEKA blickt auch Markus Eckert zurück. Nach der Lehrzeit folgten verschiedene Stationen bei BEKA, zum Beispiel in der Lagerleitung oder zuletzt als Werkmeister im Bereich Montage Industrie.

Seit Januar 2017 leitet Eckert den neu gegründeten Bereich Reparaturservice. An seiner Tätigkeit bei BEKA schätzt er besonders die Herausforderungen, die sich aus der Vielfalt der Produktpalette und den ständigen Innovationen ergeben.

Geschäftsführer Rudolf Brendel dankte beiden für die lange und gute Zusammenarbeit. Dem schlossen sich BEKA-Personalleitung, technische und kaufmännische Leitung sowie der Betriebsrat an.

Als Anerkennung für die geleisteten treuen Dienste überreichte Brendel Urkunden sowie schöne Geschenkkörbe.

 

  Zweimal 40 Jahre bei BEKA  
  Strahlende Gesichter: Die Jubilare Markus Eckert (links) und Reinhold Schatz (2. v. r.) zusammen mit
BEKA-Geschäftsführer Rudolf Brendel (rechts) und dem Technischen Leiter Jürgen Brendel (2. v. l.)